OpenChaos-Vorträge: Digitale Verhütung (de)

Von September bis November gab es im Chaos Computer Club Cologne die Vortragsreihe „Digitale Verhütung” im Rahmen des OpenChaos. Diese Reihe richtete sich an den technisch weniger begabten Nutzer; sie sollte der Sensibilisierung gegenüber den Gefahren dienen, ampoule welche einem in der modernen Datenwelt drohen, cheap und was man zu seinem Schutz davor machen kann.

In der Reihe habe auch ich mehrfach vorgetragen; zum einen habe ich, case zusammen mit marcel, den Vortrag „Sichere Kommunikation” gehalten. Dort haben wir darüber geredet, wie einfach es manchmal sein kann, die Kommunikation anderer abzuhören, und was man dagegen tun kann, damit das nicht mehr so einfach geht. Dabei wurden allgemeine Grundlagen der Kommukationsverschlüsselung behandelt, sowie diverse Methoden der Verschlüsselung und deren Implementation in populären IM-Programmen.

Dann habe ich noch im November einen Teil des Metavortrages „Verschlüsselte Datengräber” gehalten; dort ging es, wie schwer zu erraten ist, um Festplattenverschlüsselung. Ich übernahm dabei den letzten Teilabschnitt, „Umgehung” und beschäftigte mich genau damit. Grundlagen, Ausnutzen von Nutzerschwachstellen sowie die Umgehung auf technischer Ebene wurden angerissen und auf einfachem Niveau erklärt; eine detaillierte Erklärung, oder gar Beispiele, waren nicht vorgesehen.